Leitbild DemenzNetz Spandau

 

Die Versorgung von Menschen mit Demenz ist eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung, welche angesichts des demographischen Wandels zunehmend Bedeutung gewinnen wird. Sie wird sich nur meistern lassen, wenn die bereits vorhandenen professionellen Angebote weiterentwickelt und vernetzt werden. Ebenso wichtig ist die intensive Einbindung von ehrenamtlichen, öffentlichen und privaten Menschen oder Institutionen.


Selbstverständnis

Das DemenzNetz Spandau ist ein Projekt des Gerontopsychiatrischen Verbundes Spandau und hat sich zur Aufgabe gemacht, die Vernetzung der professionellen und der nicht-professionellen Versorgungsangeboten für Menschen mit Demenz im Bezirk Spandau voranzubringen und die vorhandenen Angebote weiterzuentwickeln. Das DemenzNetz Spandau will Wissen rund um das Thema Demenz in der Bevölkerung des Bezirks Spandau und darüber hinaus fördern, Vorurteile und Unsicherheit gegenüber Menschen mit Demenz abbauen und ein demenzfreundliches Lebensumfeld für Betroffene sowie deren Angehörige und Freunde schaffen. Menschen mit Demenz stehen im Mittelpunkt der Bemühungen des DemenzNetz Spandau und sind daher auf allen Ebenen wichtige Impulsgeber.
Das DemenzNetz Spandau versteht sich als Plattform, auf der sich alle professionellen, ehrenamtlichen und privaten Einrichtungen oder Personen zusammenschließen können, die daran interessiert sind, die Lebensbedingungen für Menschen mit Demenz zu verbessern. Wer sich am DemenzNetz Spandau beteiligt, kann auch nach außen deutlich machen, dass er sich für die Belange von Menschen mit Demenz einsetzt und mit weiteren kompetenten Partnern vernetzt ist.


Organisationsstruktur

Die Träger des Gerontopsychiatrischen Verbundes Spandau entsenden Mitglieder in die Arbeitsgemeinschaft DemenzNetz Spandau, welche gemeinsam mit einem offenen Leitungsteam das DemenzNetz Spandau koordinieren, leiten und weiterentwickeln. Unter dem Dach des DemenzNetz Spandau werden vorhandene und neu entstehende Projekte zusammengefasst. Die Projekte sind jeweils offen für die Mitarbeit von allen Menschen und Institutionen im Bezirk Spandau und darüber hinaus, welche sich für die Belange von Menschen mit Demenz einsetzen wollen.


Projekte

Bisher wurden folgende Projekte im DemenzNetz Spandau realisiert: Broschüre „Was tun bei Gedächtnisstörungen?“, in der Informationen, Adressen und Ansprechpartner in Spandau rund um das Thema Demenz zusammengefasst sind; DemenzLotsen, welche Betroffene und Interessierte ehrenamtlich beraten und unterstützen; Schutzräume für Menschen  mit Demenz, die orientierungslos angetroffene Menschen aufnehmen können; Informations-, Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen. Derzeit befinden sich folgende Projekte in Vorbereitung: Spaziergangsgruppe für Menschen mit Demenz; Sensibilisierung von lokalen Geschäften im Umgang mit Menschen mit Demenz; Demenzfreundliches Krankenhaus.