Bedarfe während der Corona Krise

Liebe Mitglieder des Gerontopsychiatrischen Verbunds Spandau,

den folgenden Aufruf der Vorstandsvorsitzenden der Vereinigung Wirtschaftshof Spandau e.V. möchten wir gerne an Sie weiter geben und sammeln gerne die Bedarfe. Diese können Sie per E-Mail einfach an Frau Gocht (gocht@goldnetz-berlin.de) übermitteln. Gerne stehen wir für eventuelle Fragen zur Verfügung.

Ihre Koordinierungsstelle GPV Spandau


Sehr geehrte Damen und Herren, verehrte Vertreterinnen und Vertreter der Einrichtungen und Versorger der Altenpflege,

der Bezirk Spandau hat eine Koordinierungsstelle: die  Hürdenspringer Spandau Netzwerkfonds – beauftragt, alle Anfragen in der ehrenamtlichen Arbeit zum Thema „Corona“ zu bündeln und zu bearbeiten.

Gabriele Fliegel nimmt, gemeinsam mit Malgorzata Gocht, für das Netzwerk Gesundheitswirtschaft Spandau wie auch den GPV Spandau an diesen Videokonferenzen teil. Gern möchten wir Sie bitten, uns eigene Bedarfe, aber auch Ihnen bekannte Bedarfe alter und hochalter Menschen mitzuteilen. Wäre es Ihnen möglich, uns bis zum 15. April Rückmeldung zu geben, damit wir Ihre Wünsche in die nächste Sitzung einbringen können, um kurzfristig Unterstützung auf den Weg zu bringen?

Wir können nicht garantieren, dass die alle erfüllt werden können, dennoch wollen wir unterstützen und dazu beitragen, diese für Sie schwere Zeit zu erleichtern.

Wir könnten uns vorstellen, dass Sie weitere Einkaufshilfen benötigen und auch im digitalen Bereich Unterstützung bräuchten – dies als Beispiele.

Mit allerbesten Grüßen
Gabriele Fliegel

Vorstandsvorsitzende der
Vereinigung Wirtschaftshof Spandau e. V.
& Stiftung Wirtschaftshof